Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

Schottische Fachbegriffe

Ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen Glossar von MacEges Handbuch für den schottischen Dudelsack.
Der umfassende Ratgeber für Handhabung, Pflege, Technik und Wartung der Great Highland Bagpipe.
von Reinhold Ege

african blackwood

Grenadill-Holz. Dalbergia melanoxylon. Heute das am meisten verwendete Holz für Dudelsäcke und andere hochwertige Holzblasinstrumente. Selten und teuer.

bag

Luftsack. Windsack aus Leder oder Goretex. Dient als Luftvorratsbehälter.

bagpipe 

Dudelsack, Sackpfeife. In diesem Glossar ist überwiegend nur von der Great Highland Bagpipe (GHB) die Rede, dem schottischen Dudelsack. Falls andere Dudelsäcke angesprochen werden, wird dies ausdrücklich gesagt.

blowpipe

Blasrohr, Anblasrohr, zum Füllen des Windsacks mit Luft. Enthält Mundstück und Ventil.

bridle

Stimmbündchen auf den Drone-Reeds und bei Kunststoff-Chanter-Reeds. Durch Verschieben der bridle kann der Eigenton des Reeds verändert werden.

brushes

Bürsten, als Set angeboten. Dienen zum Reinigen der Pipe nach dem Spielen.

bush

eingesetzte Ringe am oberen Ende der Drones - ein Zierelement, das die Drone-Bohrung abschließt. Der Durchmesser der Bushes ist wichtig für die Ansprache der Drones.

cane

Rohr, Rohrblatt. Eine Kurzbezeichnung für Reeds oder Reedteile aus arondo donax.

chanter 

Schalmei, Diskant, Melodiepfeife, bei der GHB konisch gebohrt mit 8 Grifflöchern und 2 Stimmlöchern. Das wichtigste Teil am Dudelsack.

chanter reed

Doppelrohrblatt aus Arondo Donax im Chanter. Wird in ähnlicher Form, allerdings meist aus Kunststoff, auch im Practice Chanter verwendet.

combing 

eingedrechselte flache Ringe an Drones, Stocks und Blowpipe. Rein dekorativ und ohne Einfluß auf den Klang. Von Hersteller zu Hersteller verschieden.  Plain combing: einfache Verzierung; Full combing: tiefer eingeschnittenes und dichteres combing

cord 

Schnur mit Troddeln (tassels), die die Drones in korrekter Position hält und evtl. herausfallende drone-slides auffängt.

cover 

Überzug, oft in Schottenkaro, über dem Luftsack. Die traditionellen Farben sind Black, Blue, Red und Green, je nach der Herkunft des Pipers.

drone 

Brummer, „(Orgel-)Pedal“, Bordune. Pfeife, die einen Dauerton spielt und so für eine rudimentäre Harmonie sorgt. Kleinste Tonhöhenschwankungen fallen dabei äußerst unangenehm auf, weshalb auf gute Drones und einwandfreie Stimmung zu achten ist. Bei Schottischen Pipes werden 2 Tenordrones (eine Oktav tiefer als der Grundton des Chanters) und 1 Baßdrone (zwei Oktaven tiefer) eingesetzt.

drone reed

Rohrblatt in den Drones. Man unterscheidet Tenor Drone Reeds von den etwas größeren Bass Drone Reeds. Drone Reeds sind einschlägige Rohrblätter, die traditionell aus dem vollen Schilfrohr geschnitten werden. Heute sind zahlreiche Vollkunststoff Drone Reeds erhältlich.

drone slide

beweglicher Teil eines Borduns, zum Stimmen verschiebbar.
Auch Hülsen über der Tuning Pin werden als Drone Slides bezeichnet

ferrule 

Zwinge, Verstärkungsring aus Metall, Kunststoff oder Elfenbein, am Ende eines offenen Pfeifen- oder Stockabschnittes.

full mounted

Ausdruck für die handwerkliche Ausführung einer Pipe, bedeutet, dass Rings,
Ferrules und Projecting Mounts aus ein und demselben Material sind, z.B. „Full Mounted Real Ivory“ heißt, dass alle Beschlagteile aus echtem Elfenbein sind.

Great Highland Bagpipe

(GHB) wörtlich: großer Hochland Dudelsack oder allgemein der schottische Dudelsack. Es gibt in Schottland noch die kleine Scottish Small Pipe, die Scottish Lowland Pipe und einige weniger bekannte Pipevarianten.

goose 

auch practice goose genannt: ist nichts anderes als ein Practice Chanter, der mit einem Windsack und einem Anblasrohr versehen wurde.

half mounted

bedeutet, dass die Ferrules aus einem Material sind, die Projecting Mounts und Rings aus einem anderen. Beispiel: „Half Mounted Silver/Real Ivory“.

hemp 

Hanf, auch Yellow Hemp. Ein spezieller Faden, mit dem die Wicklungen hergestellt werden. Notwendige Anschaffung, sie brauchen Yellow Hemp fast täglich.

ivory 

echtes Elfenbein aus Elefantenstoßzähnen, aber auch aus Nilpferd- oder Walrosshauern.

matched chanter

Chanter, die speziell für den Gebrauch in Pipe-Bands hergestellt und auf die größtmögliche Übereinstimmung im Ton getrimmt werden.

mouthpiece 

Mundstück. Das obere Ende des Blasrohres bzw. des Practice-Chanters. Es sollte aus Nylon oder Parakautschuk sein, um die Zähne zu schonen.

pitch 

Tonhöhe, Feinstimmung. Beachte: der derzeit übliche pitch für das Chanter - A beträgt 472 bis 476 Schwingungen je Sekunde (Hz), anstelle des üblichen Konzert - A mit 440 Hz.

practice chanter

(PC) mundgeblasene Übungspfeife zum Erlernen des Dudelsackspiels überhaupt, aber auch zum Üben und Erarbeiten neuer Melodien. Besteht aus drei Teilen: Windkapsel, Rohrblatt (Plastik!) und Pfeife.

projecting mounts

vorspringende Verstärkungsringe an den Drones und der Blowpipe. Bestehen aus Holz, Kunststoff, Metall oder Elfenbein. Ihre Funktion ist neben der Verstärkung des Holzteils eine überwiegend dekorative. Kein Einfluß auf den Ton.

reeds 

Rohrblätter, Stimmpfeifchen. Aus Arondo Donax (s.d.) oder Kunststoff hergestellt. siehe auch: Chanter Reed, Drone Reed.

ribbons 

farbige Bänder, die zusätzlich zur Cord an den Drones festgebunden werden. Rein dekorativ.

seasoning 

flüssiges Dichtungsmittel, das die Poren des ledernen Windsackes luftdicht macht, ein Entweichen der Atemfeuchtigkeit aber zuläßt.

small pipes

außer der GHB gibt es in Schottland noch einige andere Arten von Pipes: die Scottish Small Pipes haben eine dünne, gerade Bohrung und spielen sehr leise und schön.

sole 

untere Abschlussscheibe des Chanters oder Practice-Chanters aus Kunststoff.

stock 

Stutzen, hohlgebohrtes Holzteil, das im Ledersack eingebunden wird und zur Aufnahme der Pfeifen dient.

tartan 

Schottenkaro, Wollstoff zur Herstellung von Kilts und des Covers.

tuning pin

Zapfen des unteren Droneteils, auf dem das Bordun-Oberteil zum Stimmen verschoben werden kann.

tutor 

Lehrer oder Lehrbuch
Die Pipe-Lehrer an den schottischen Schulen werden Piping Instructors genannt.

tying-in-cord

Besonders vorbereitete, gewachste, kräftige Schnur zum Einbinden der Stocks in den Sack. Wird abgemessen für einmal Einbinden verkauft.

valve 

Ventil im Blasrohr. Verhindert das Zurückströmen der Luft.

velvet 

Samt, für cover. Traditionelle Farben sind schwarz, blau, rot, grün.

wax 

Wachs zum Einreiben des Hemp.

Nur für den privaten Gebrauch. 
Abdruck und Weitergabe nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Urhebers.
Copyright 2002 by Verlag der Spielleute - Hofmann & Co.KG

Zahlung

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • SEPA-Lastschrift
  • Vorauszahlung
  • Zahlung auf Rechnung
  • Barzahlung bei Abholung
Mehr Infos

Kontakt

bagpipe.de
Dudelsäcke, Gemshörner und Zubehör
Michael Hofmann
Langlosenweg 14
64385 Reichelsheim im Odenwald
Deutschland

E-Mail: info@bagpipe.de
Telefon: 06164 912083
Telefax: 06164 912084

Kontaktformular + Anfahrt
Verlag der Spielleute

Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2018 bagpipe.de - Dudelsäcke, Gemshörner und Zubehör